Bei diesem Bauvorhaben wurde der vorhandene Pool nicht mehr gebraucht und der gesamte Gartenbereich sollte umgestaltet werden. Die Böschung zum Nachbarn sollte pflegeleichter werden und die Gartenmauer im hinteren Bereich war marode und musste ersetzt werden.

Geplant wurden zwei gemütliche Sitzplätze, die über Schrittplatten miteinander verbunden sind. Da die Gesamtfläche nicht allzu groß ist, wurden geometrische Formen gewählt um einen großzügigen und gleichzeitig modernen Eindruck zu schaffen. Das an der Terrassentür angrenzende Holzdeck wurde mit Sandsteinpflaster eingefasst, welches mit den großformatigen Sandsteinplatten des zweiten , von Dachplatanen beschatteten Sitzplatzes korrespondiert. 

Design & Funktion

Das Bild wird abgerundet durch eine niedrige Mauer, ebenfalls aus Sandstein, die den Höhenunterschied zum Nachbargrundstück überbrückt. Auf der Außenseite des Geländes wurde die alte Mauer durch eine Einfassung aus Sandsteinbruchplatten ausgetauscht. Eine Hecke aus Hainbuchen rundet das Gesamtbild ab und spendet Sicht- und Windschutz, dient aber gleichzeitig auch als Absturzsicherung. Nachträglich wurde noch ein Stabgitterzaun in Anthrazit ergänzt.Der neue Rollrasen unterstreicht die großzügige Wirkung der Planung

Klein, aber fein ! Ein Garten zum Wohlfühlen!

Das Ergebnis

Entstanden ist ein kleiner, aber feiner Garten, der mit seinen schattigen Plätzen auch im Sommer trotz Südlage zum verweilen einlädt. Gleichzeitig ist er durch die erhöht liegende Beetfläche gut zu pflegen. Alle Beete sind eingefasst, so dass das Rasen mähen erleichtert wird. Durch die edlen, aufeinander abgestimmten Materialien entsteht ein harmonische, hochwertig wirkender Gesamteindruck.